Neuraltherapie


Selbstheilungskräfte aktivieren

Die Neuraltherapie zählt zu den regulativen naturheilkundlichen Verfahren.

Sie stärkt die Selbstheilungskräfte und unterstützt die Regulationsfähigkeit des Körpers. Über die Injektion eines Lokalanästhetikums (meist Procain) kann diagnostisch oder therapeutisch gearbeitet werden.

Sie hat sich bewährt bei gynäkologischen Erkrankungen (Zyklusstörungen, Blasenleiden, chron. Entzündungen, Wechseljahresbeschwerden, Narbenbeschwerden), neurologischen Erkrankungen (Kopfschmerz, Neuralgien (Nervenschmerzen), Migräne), orthopädischen Erkrankungen: LWS-Syndrom, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen, Hexenschuss, chronische Gelenkbeschwerden, zur Narbenbehandlung und vielem mehr.

Wissenschaftliche Studien zeigen eine entzündungshemmende Wirkung, eine Verbesserung der Durchblutung, die Förderung der Wundheilung, eine abschwellende Wirkung, die Beruhigung des vegetativen Nervensystems und damit die Reduktion von Stresszuständen.

Bei akuten Erkrankungen wird ähnlich wie in der Akupunktur mehrmals pro Woche behandelt, in chronischen Fällen meist alle 1-3 Wochen.

Ein Termin dauert je nach Beschwerdebild ca. 30 Minuten. Bei akuten Beschwerden reichen in der Regel wenige Behandlungen aus, bei chronischen Erkrankungen sind ca. 10-12 Behandlungen erforderlich. Vor Beginn der Therapie erfolgt ein ausführliches Anamnesegespräch sowie eine Allergietestung, um eine Unverträglichkeit der verwendeten Lokalanästhetika auszuschließen.

Eine weitere Anwendung ist die Procain-Infusion, die bei starken chronischen Schmerzen, chronischen Entzündungen oder Erschöpfungszuständen angewandt wird.

Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich!

Neurons in the brain

Die zwei Prinzipien der Neuraltherapie nach Huneke

In der Neuraltherapie unterscheidet man die Segmenttherapie und die Störfeldbehandlung. Bei der Segmenttherapie wird ein Lokalanästhetikum (meist Procain) oberflächlich unter die Haut oder auch in tiefer liegende Gewebe gespritzt. Die Spritze erfolgt an die schmerzende Stelle oder in so genannte Reflexzonen.

In der Naturheilkunde versteht man unter einem Störfeld eine Körperregion oder ein Organ, das krankhaft verändert ist oder war und über seine Umgebung hinaus im Körper andere Erkrankungen auslöst. So kann z.B. eine chronische Mandelentzündung als Störfeld wirken und Gelenkbeschwerden hervorrufen. Typische Störfelder sind auch entzündete oder wurzeltote Zähne, die sich belastend auf den Bewegungsapparat oder innere Organe auswirken können. Eine Narbe kann Akupunkturmeridiane (Energietransportwege) beeinträchtigen oder blockieren, so dass häufig im Verlauf des Meridians Beschwerden verursacht werden können. Ein Störfeld stresst den Körper dauerhaft, wodurch mit der Zeit die Abwehrkraft des Organismus erschöpft wird. Daher sollten Störfelder grundsätzlich mit Hilfe einer gezielten Störfeldtherapie entstört werden.

Typische Anwendungsgebiete in unserer Praxis sind gynäkologische Erkrankungen wir Periodenscherzen, Wechseljahresbeschwerden, unerfüllter Kinderwunsch aber auch Kopfschmerzen/ Migräne, Gelenk-/ Rückenbeschwerden, chronische Nasennebenhöhlenentzündung, Burnout, Erschöpfung, chronische Schmerzen uvm.

Terminanfrage

Bei Fragen zur Neuraltherapie stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Hierfür können Sie gerne online einen Termin über das Formular anfragen.

Häufig gestellte Fragen zur ganzheitlichen Medizin


Was passiert bei einer Behandlung unter dem Ansatz der ganzheitlichen Medizin?

Durch eine sehr ausführliche ganzheitliche Anamnese und gezielte Labordiagnostik werden zugrundeliegende Störungen erfasst. Hierdurch kann eine individuelle Behandlung abgeleitet werden, welche das System wieder ins Gleichgewicht bringt.

Für wen ist die ganzheitlichen Medizin besonders geeignet?

Menschen mit komplexen und chronischen Erkrankungen, wie unter anderem Verdauungsstörungen, Allergien, neurodegenerativen Erkrankungen, chronischem Erschöpfungssyndrom und Hormonstörungen können in besonderer Weise von der ganzheitlichen Medizin profitieren, da nicht nur ihre Symptome behandelt, sondern auch die Ursachen angegangen werden.

Werden die Kosten für eine Behandlung unter dem Ansatz der ganzheitlichen Medizin von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?

Eine solch ausführliche Anamnese wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Sie müssen für die Kosten selbst aufkommen. Hierzu beraten wir Sie gerne bei einem persönlichen Gespräch.

Bei uns sind Sie gut aufgehoben!

„Eine tägliche, halbstündige Investition in Ihre Gesundheit trägt dazu bei, dass Sie langfristig gesund bleiben. So können Sie Ihre Gesundheit erhalten, anstatt sie wiederherstellen zu müssen.“


Dr. Katrin Hofmeister

Info

Die Praxis ist vom 25.-26. Juni 2024 geschlossen.

Info

Die Praxis ist vom 25.-26.06.24 geschlossen.

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten, nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre-Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten.

Notwendige Cookies werden immer geladen